Baugebiet am Haselbach

Das Baugebiet liegt am Südostrand der Stadt im Bereich der Straßen „Beckweg“ und „Bischof-Kaiser-Straße“. Es ist von der Bahnlinie und der neuen Lüdinghauser Straße (sog. Lange Nase) mit Lärmschutzwällen abgeschirmt.

Ein Supermarkt mit Bäckerei ist max. 400 m entfernt. Weiterführende Schulen und Sportstätten sind schnell erreichbar.

Zum Bahnhof Dülmen ist es nicht weit. Die Autobahn A 43 können Sie zügig erreichen, ohne die Innenstadt queren zu müssen. Die AS 5 (Dülmen-Nord) ist über Eisenbahnstraße und Nordlandwehr zu erreichen. Zur AS 7 (Lavesum) fahren Sie über Hausdülmen in 10 Minuten.

Jenseits der neuen Lüdinghauser Straße befindet sich der Waldfriedhof, dahinter schließen sich landwirtschaftliche Flächen und ab Hausdülmen (3 km) große Waldgebiete nach Westen hin an.

Bauweise und Erbbauzins/Kosten

Es können Einzel- und Doppelhäuser 1 ½-geschossig (tlw. erweitert) errichtet werden.

Die Erschließungsarbeiten sind (bis auf den endgültigen Straßenausbau) abgeschlossen.
Es stehen zurzeit nur noch eine begrenzte Anzahl an Grundstücken zur Verfügung.

Der Erbbauzins beträgt 6,00 €/qm. Auf die Kosten für Erschließung, Vermessung, etc. ist zunächst eine Abschlagzahlung von etwa 60,00 €/qm zu leisten, die bei der endgültigen Ermittlung dieser Kosten verrechnet wird.

(C) Herzog von Croÿ'sche Verwaltung | Fotos: Fabian Simons